19-Jähriger erhält Auszeichnung der DGzRS

19. Mai 2006 - Deutschlands jüngster Träger der Silbernen Ehrennadel der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) ist der 19-jährige Schüler Klaas Hoffmann aus Achim, der jetzt diese seltene Auszeichnung für seine über zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit aus der Hand von DGzRS-Geschäftsführer Dr. Bernd Anders entgegennahm.

Klaas Hoffmann (2.v.r.) ist Deutschlands jüngster Träger der Silbernen Ehrennadel der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger), die ihm von DGzRS-Geschäftsführer Dr. Bernd Anders (3.v.r) verliehen wurde. Vater Dietrich Hoffmann (r.) , DGzRS-Azubi Dennis Sorgenfrei und Inspektor Hans Siegfried Rathjen (v.l.) freuten sich mit dem Ausgezeichneten. (Foto: DGzRS, Bremen)

Erste Kontakte zu den Seenotrettern bekam Klaas Hoffmann während der Familienurlaube auf der Insel Spiekeroog. Schon als neunjähriger Schüler sammelte er am Strand Muscheln, die er daheim in Achim bei Straßenfesten gegen eine Spende zugunsten der DGzRS abgab. Später lernte er den Vormann des in Neuharlingersiel stationierten Seenotrettungsboots NEUHARLINGERSIEL, Wolfgang Gruben, kennen, der ihn bei Werbeveranstaltungen per Handschlag zur ehrenamtlichen Mitarbeit verpflichtete.

 

Bis heute sind von Klaas Hoffmann über 3500 Euro zusammengetragen worden.

 

Der 19-Jährige wird nach Erlangung der erweiterten Mittleren Reife im Sommer 2006 eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger beginnen.

“Aber vorher fahr ich natürlich noch mal nach Spiekeroog und sammle für die Seenotretter.“

 

www.dgzrs.de