DLRG Niedersachsen erhält neuen Schirmherrn

27. Mai 2013 - Am 27. Mai übernahm der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil die Schirmherrschaft über den Landesverband Niedersachsen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Der Ministerpräsident lud Vertreter der DLRG in die Staatskanzlei ein, um sich über die Kernaufgaben und Ziele der größten ehrenamtlichen Wasserrettungsorganisation der Welt zu informieren.

Ministerpräsident Stephan Weil (rechts) und Landesverbandspräsident Hans-Jürgen Müller unterzeichnen die Urkunde zur Schirmherrschaft über die niedersächsische DLRG (Quelle: DLRG).

Rechtzeitig zum Saisonauftakt bekommen damit die niedersächsischen Wasserretter einen hochrangigen Fürsprecher und Botschafter, der sie moralisch unterstützen wird und ihnen schon jetzt eine hohe Wertschätzung entgegenbringt. Er und Landesverbandspräsident Hans-Jürgen Müller dokumentierten die Schirmherrschaft mit einer Urkunde. Als Erinnerung an diesen Akt überreichte Hans-Jürgen Müller dem Schirmherrn Fahrzeugmodelle zum 100-jährigen Jubiläum der DLRG. 

Stephan Weil übernimmt die Schirmherrschaft über den größten der 18 Landesverbände der DLRG in Deutschland. Der DLRG Landesverband Niedersachsen e.V. hat knapp 90.000 Mitglieder.