Die schnellste Weltumseglung aller Zeiten?

10. Januar 2012 - Die Weltumrundung in weniger als 80 Tagen - gelungen erst 1993. Damals war es Bruno Peyron, der diese Zeit um wenige Stunden unterbieten konnte. Seitdem hat sich viel getan.

Der neue Rekord wurde am vergangenen Wochenende aufgestellt. Und ist Familiensache: Loïck Peyron, dem jüngeren Bruder von Bruno Peyron, gelang eine Zeit, die nur noch schwer zu unterbieten sein dürfte. Mit dem 40m langen Trimaran "Banque Populaire V" und seiner 13-köpfigen Crew brauchte der 52-Jährige für die knapp 54.000 km um die berühmten Kaps 45 Tage, 13 Stunden, 42 Minuten und 53 Sekunden.

 

Bruno Peyron hat insgesamt drei Mal die Trophée Jules Verne gewonnen. Die letzte Bestmarke hatte ebenfalls ein Franzose aufgestellt. Franck Cammas benötigte 2010 drei Tage mehr als nun Loïck Peyron.

 

Der Wettlauf gegen die Zeit war am 22. November gestartet. Über rund 29.000 Seemeilen (etwa 54.000 Kilometer) führte die Route von Europa aus entlang der afrikanischen Westküste, ums Kap der Guten Hoffnung, südlich an Australien und Neuseeland vorbei, um Kap Hoorn und schließlich durch den Atlantik zurück zum Eingang des Ärmelkanals. Seit 1990 wird um die Jules-Verne-Trophy gesegelt.

 

Doch auch dieser Rekord könnte noch unterboten werden. Der Franzose Alain Thébault schickt sich an, mit seinem Boot "Hydroptère" auch diesen Fabelrekord zu brechen. Der Beweis der Hochseetauglichkeit steht jedoch noch aus.